charity.svg

Ihre Spende für sauberes Trink­wasser
Ihre Spende für PAUL

Wir möchten auch 2021 unser Ziel von 10.000 Euro erreichen, um Menschen in Katastrophengebieten zu helfen! ​

2.270€
von 10.000€ erreicht

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Kreditkarteninformation
Dies ist eine SSL-gesicherte Zahlung.
Anschrift des Spenders

Spendensumme: 10€

paul_rucksack.png

Unser Ziel für 2021!​

PAUL hilft – helfen Sie PAUL!

Als erfolgreiches mittelständisches Unternehmen haben wir eine gesellschaftliche Verantwortung, die uns sehr bewusst ist. Daher ist es uns wichtig, einen Beitrag zu leisten und Menschen in Not zu helfen. 

Die Herstellungs- und Einsatzkosten eines mobilen Wasserfilterrucksacks „PAUL“ liegen bei rund 1.000 Euro. Mit Ihrer Hilfe konnten wir in den letzten drei Jahren knapp 30 Wasserrucksäcke finanzieren!

Ihre und unsere Spenden kommen unmittelbar bei den Bedürftigen an. Kein bürokratischer Wasserkopf wird von dem Geld mit finanziert. Aus diesem Grund bleiben wir unserem sozialen Engagement treu und möchten auch 2021 wieder mindestens 10 mobile Wasserrucksäcke finanzieren können.

Helfen Sie uns, Menschen, insbesondere Kindern, die unverschuldet in Not geraten sind, ein Stück Lebensqualität zu ermöglichen. Wasser ist die Grundlage des Lebens!

Wer ist PAUL?

Paul hilft – helfen Sie PAUL!

Die „Portable Aqua Unit for Livesaving“, kurz PAUL, ist ein tragbarer Wasserfilter zur Wasseraufbereitung und -reinigung. Der Rucksack wurde für den weltweiten Katastropheneinsatz entwickelt. Bei Überschwemmungen, Taifunen oder Erdbeben sind es meist die hygienischen Probleme, die am dringlichsten zu lösen sind. Schwer zugängliche Regionen können dank PAUL mit Trinkwasser versorgt werden.

Der blaue Behälter wird per Hubschrauber abgeseilt und versorgt bis zu 400 Menschen am Tag mit etwa 1200 Litern Trinkwasser. Denn in nur wenigen Minuten wandelt PAUL verunreinigtes Wasser in Trinkwasser um.

wasserrucksack_2.svg

Und so funktioniert PAUL

01

Wasser Schöpfen

Zunächst gilt es, eine Wasserquelle zu finden und möglichst viel Wasser zu beschaffen.

02

PAUL
BEFÜLLEN

Das verunreinigte Wasser wird einfach oben in die Öffnung von PAUL eingefüllt.

03

WASSER WIRD GEFILTERT

Im Inneren von PAUL durchläuft das schmutzige Wasser mehrere Filtersysteme, bis es zu Trinkwasser geworden ist.

04

TRINK-
WASSER

Über ein Ventil auf der Rückseite kann das saubere Trinkwasser nun ganz einfach entnommen und getrunken werden!

Video abspielen

Von der Bereit­stell­ung im Kata­stro­phen­fall zum nach­halti­gen Dauer­be­trieb

PAUL wurde im Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft – im Fachbereich Bauingenieurwesen – der Universität Kassel entwickelt. Unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. – Ing. F.-B. Frechen konstruierten die Studenten das System zur Aufbereitung von trinkbarem Wasser aus verseuchtem Oberflächenwasser.

Knapp 3.000 Wasserrucksäcke (Stand: Dezember 2018) sind mittlerweile weltweit im Einsatz. PAUL benötigt weder Strom noch Chemikalien und soll eine Lebensdauer von 10 Jahren erreichen. Aus der Ersthilfemaßnahme in Katastrophengebieten wurde ein nahezu wartungsfreier Dauereinsatz für stationäre Wasserversorgung.

COMPANY & CULTURE

André Käber, CEO Leogistics GMBH

„Als Unternehmen, das sich täglich mit logistischen Herausforderungen beschäftigt, ist es uns eine Herzensangelegenheit, PAUL zu unterstützen. Denn im Gegensatz zu großen, aufwändigen Filteranlagen, erreicht PAUL auf effizienteste Art und Weise Menschen in Notlagen oder entlegenen Gebieten und verbessert unmittelbar deren Lebenssituation.“